Online Marketing Rockstars - Wenn der Name Programm ist!

122_omr_bg_mittig.jpg
Nachberichterstattung OMR 7.-8. Mai 2019

Auch dieses Jahr gab es auf der zweitägigen Fachmesse – eine der weltweit größten Veranstaltungen für digitales Marketing und Technologie - wieder zahlreiche Highlights an Speakern, Ausstellern und ein spektakuläres Rahmenprogramm. Die OMR, gegründet 2011, findet seitdem jedes Jahr in Hamburg statt und präsentiert die aktuellsten Trends in der digitalen Branche.

Dieses Jahr zum ersten Mal in der Hamburger Messehalle, waren auch wir, der Digitale Wirtschafts Club, dabei. Und ich muss ehrlich zugeben, auf so einer coolen Messe war ich noch nie!


DWC-Redakteurin Ramona Salzgeber auf der OMR

 

Mit mehr als 52.000 Besucher ging es aber auch ganz schön zu. Das bunte Treiben lud ein, sich mit den über 400 Ausstellern und der gewaltigen Menge an 52.000 Besuchern zu unterhalten und zahlreiche interaktive Stände boten die Möglichkeit mit visuellen Erinnerungen heimzugehen. Die Stimmung war super und locker. Dies ist wahrscheinlich auch den ausgewählten Influencern als Speakern und dadurch dem eher jungen Publikum zu verdanken.

Aufgrund der bekannten nationalen und internationalen Mainstream-Sprechern, wie Yuval Noah Harari (Historiker und Bestseller-Autor), Joko Winterscheidt (Moderator), Lena Gercke (Model) und Ellie Goulding (Sängerin), schwärmten zahlreiche Besucher in die Hallen und füllten sie bis auf den letzten Zentimeter. Dabei waren Influencer, Influencer und, wie bereits erwähnt, Influencer in den vordersten Reihen parat.


Model und Influencerin Lena Gercke in Halle 8 ©OMR

 

Das Programm der Speaker war sowohl auf das Publikum, also auch auf das Thema Digital-Branche abgestimmt und hinterließ zahlreiche neue Eindrücke und Ideen für die eigenen Projekte.

In 7 Hallen fanden dazu Vorträge über Themen wie die neuesten Produkte, Trends und Entwicklungen zur Digitalisierung statt. Dabei sprachen die Vortragenden über Social Media, Search, Content- und Influencer-Marketing, E-Commerce, Sport, Podcasts und Brand Building. In weiteren 150 Masterclasses, beispielsweise über Performance Marketing und Neukundengewinnung, mussten sich Besucher im Vorfeld schon bewerben.


Yuval Noah Harari bei seinem Vortrag in Halle 8 ©OMR

 

Neu in diesem Jahr war das Event 50/50@OMR, bei dem Bundesjustizministerin Katarina Barley über die Chancen und Hindernisse für weibliche Führungskräfte in der Digitalbranche sprach, und wie die Frauenquote erreicht werden könnte.


Katarina Barley (Bundesjustizministerin) und Florian Heinemann (Project A) in der Big Pictures Stage ©OMR

 

Am Abend des ersten Tages lud nach Abschluss des Festival-Tages noch ein geballter Abend mit Live-Musik zum Verweilen ein. Musikalische Einlagen lieferten dabei Rapper Marteria, Scooter, Casper, Dendemann, Trettmann und DJ Oli P. Die Stimmung des Konzertes war bombastisch. Da blieb man auch gerne etwas länger und feierte mit den anderen Event-Gästen.

Das Highlight des zweiten Tages war definitiv das Konferenz-Programm mit den Top-Stars der Marketing-Branche, und Spitzen internationaler Unternehmen. Dabei konnten diese Konferenz ganze 7.000 Zuschauer ansehen. Gestartet und vorgestellt hat die Konferenz niemand anders, als OMR-Gründer Philipp Westermayer. Gefolgt wurde Westermayer von Vorträgen von Facebook, Google, Singer-Songwriter und mehr.

Was ich von diesem Event mitnehme, und worauf ich mich nächstes Jahr sehr darauf freue, sind die ausgewählten und bedachten Vorträge. Bei der Veranstaltung wurden alle möglichen Digital-Themen von A-Z abgedeckt und ein umfangreiches Angebot den Besucher gestellt. Auch konnte man digitale Stars live sehen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.

Es war ausserdem sehr spannend, sich mit den größten Playern der digitalen Welt unterhalten zu können, die auf der OMR entweder als Aussteller tätig waren, oder auf der Bühne Vorträge hielten. Unter anderem waren zugegen: Facebook, Google, Zalando, About You, Adobe, Unilever, IBM und noch viele mehr. 

Fynn Kliemann und Joko Winterscheidt über die neuen Medienmacher des 21. Jahrhunderts ©OMR

 

Abschließend kann gesagt werden: der Name Online Marketing Rockstars ist Programm! Und wir werden auch sicherlich nächstes Jahr wieder mit von der Partie sein! Wie steht es mit Ihnen? Markieren Sie schon jetzt den nächsten Termin in Ihrem Kalender!

Halle B8 – Big Picture Stage mit Grumpy Cat “Welcome to #OMR19. I hate it”

 

Und entgegen der Meinung von Grumpy Cat (siehe oben) haben wir die OMR19 geliebt! In diesem Sinne: „Welcome to OMR19. I love it!“

Wer sich die geballte Festival-Erfahrung noch ansehen möchte, kann dies mit einer drei-minütigen Zusammenfassung des Events hier tun. 

 

Save-the-date: OMR20 vom 12.-13. Mai 2020

Rabattaktion

Mit dem Code „DWC Punk 007“ gibt es einen Rabatt in Höhe von 30% auf Ihre Anmeldung bei der Investmentpunk Academy bis zu 1 Woche nach Erhalt des DWC Newsletters. Danach sind es immer noch 20 Prozent.

Mehr Informationen zur Investmentpunk Academy und ihrem Angebot finden Sie unter: investmentpunk.academy

Mehr