Was Unternehmen von der Raumfahrt
lernen können

Was Unternehmen von der Raumfahrt<br>lernen können - Exklusives Interview mit Frank Salzgeber

Was Unternehmen von der Raumfahrt
lernen können

Exklusives Interview mit Frank Salzgeber

Beschreibung:

Wussten Sie, dass der Akkuschrauber ein „Abfallprodukt“ der APOLLO-Mission ist?

Oder wer Chips aus der Tüte isst, nutzt eine Technologie der European Space Agency (ESA)?  Wie finden Innovationen, die für die Raumfahrt entwickelt werden, ihren Weg in den Alltag?  Welche Lösungen bietet die Raumfahrt, die von Unternehmen genutzt werden können?

Frank Salzgeber, Head of Innovation and Ventures Office bei der European Space Agency (ESA), schildert in faszinierender Weise, was Unternehmen von der Raumfahrt lernen können, wie Startups von der ESA unterstützt werden und warum der Vatikan zu den Kunden der ESA gehört.
 

Mehr Informationen:
www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany

Redaktioneller Beitrag:
12 Dinge des Alltags, die aus der Raumfahrt stammen

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen - das eine bedeutet Gefahr und das andere Chance.
Was wir daraus machen, liegt bei uns. Die aktuelle Situation des Mittelstands und wie die Digitalisierung als Chance genutzt werden kann.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Damit ist jene Generation gemeint - die Millennials - die man zu den Gewinnern der digitalen Zeit rechnet. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. 

"Ich fordere euch (Ü40) auf, euch zurückzuziehen oder euren Rückzug vorzubereiten. Überlasst eure Positionen jemanden aus der jüngeren Generation."

"Banking wird es immer geben, Banken nicht", so Bill Gates in einem Interivew. Wie sieht die Zukunft der Banken aus? FinTechs versus Banken und alles über Geld und Finanzen der Zukunft.

Ungefähr 65 Menschen besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Menschheit. Es gibt immer mehr Milliardäre. Immer weniger Leute haben immer mehr Geld.

Welchen Unternehmen gehört die Zukunft? Sind oder werden Start-ups die Benchmark für erfolgreiches Unternehmertum? David gegen Goliath – wer denkt und handelt schneller, wer ist kreativer und wendiger?

Algorithmen prägen unseren Alltag und sind allgegenwärtig. Wenn wir konsumieren, Finanzen erledigen, in sozialen Netzwerken mit Bekannten und Freunden kommunizieren - Algorithmen sortieren die Welt für uns.

Einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum und vielleicht Deutschlands berühmtester Philosoph beantwortet auf der Frankfurter Buchmesse Fragen zu seinem neuen Bestseller „Sei du selbst“.

Nicole Brandes ist Bestsellerautorin, internationale Management-Coachin, Expertin für sinn- und wertezentrierte Führung und  eine weltweit gefragte Vortragsrednerin.

Wen wir lieben, welche Nachrichten wir lesen, ob wir einen Kredit erhalten, Musik komponieren oder Bilder malen wie Rembrandt, intelligente Maschinen entscheiden und beeinflussen unser Denken und Handeln.