PsyConversion

YouTube Nutzungsbedingungen
PsyConversion - Exklusiv-Interview mit Dr. Philipp Spreer

PsyConversion

Exklusiv-Interview mit Dr. Philipp Spreer

Beschreibung:

PsyConversion – Wie Kunden und User beeinflusst und überzeugt werden können.
Exklusiv-Interview mit Dr. Philipp Spreer

Wie treffen wir online Entscheidungen? Mit welchen Mechanismen trickst unser Gehirn? Und wie erstellt man mit Verhaltenspsychologie perfekte Websites? Dr. Philipp Spreer – Autor des Grundlagenwerks „PsyConversion“ – gibt hierzu Antworten  und plaudert aus dem Nähkästchen der Web-Optimierung.

PsyConversion schlägt die Brücke zwischen User Experience und Conversion-Optimierung. Es richtet sich vor allem an E-Commerce-Professionals aus den folgenden Bereichen

  • Konzeption/Usability/User-Experience/User-Centered Design
  • Gestaltung / Design / Kreation
  • Conversion-Optimierung / A/B-Testing
  • Online-Marketing / Channel-Management
  • E-Commerce-Management, Produktmanagement

„PsyConversion“ liefert hunderte Umsetzungsideen und Branchenbeispiele. Dabei ist es auf keinen E-Commerce-Bereich festgelegt: Sie finden Ansätze für die sofortige Implementierung im Online-Handel, Telekommunikation, Versicherung, Banking und viele mehr. 

Mehr Informationen:
Fachartikel über Psyconversion von Dr. Philipp Spreer
www.psyconversion.de

Buchtipp:
Philipp Spreer, PsyConversion, SpringerGabler Verlag 2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Als leidenschaftlicher Verfechter einer qualitativ hochwertigen innovativen Bildung ist es unsere Aufgabe das Wesen und die Rolle der Bildung immer wieder zu hinterfragen.   

Die Art und Weise, wie wir mit Teams zusammenarbeiten, kommunizieren und führen, hat sich während Corona komplett verändert. Wie funktioniert daher Führen auf Distanz? Und welche spezifischen Fähigkeiten sind hierfür erforderlich?

Die Menschen fühlen sich bedroht von Massenmigration, internationalem Terrorismus, Corona-Pandemie und Klimawandel. Aber jedes Land geht anders damit um. Das Wort „German Angst“ ist mittlerweile international. Sind wir größere Angsthasen als der Rest der Welt?

Die großen Tech-Konzerne haben uns mittlerweile in der Hand. Ihr Mantra: Du gehörst uns! Damit stehen unsere psychologische Gesundheit, unsere Privatheit und unsere Demokratie auf dem Spiel. Die einzigen zwei Gruppierungen von Personen, die ihre Kunden "Nutzer" nennen, sind Drogendealer und Social-Media-Konzerne.

Geht es beim Thema Klimwandel um "alles oder nichts"? Müssen wir tatsächlich  etwas Raidikales tun, um die Erde und uns selbst zu retten? Wie groß ist der Einfluss des Einzelnen tatsächlich, das Klima zu retten? Ist Technologie mit E-Mobilität, Digitalisierung und künstliche Intelligenz der Heilsbringer? Oder brauchen wir eine Klimadiktatur um die Erde und uns vor dem Schlimmsten zu bewahren?

Träumen Sie auch davon, einmal einen Blick in die Zukunft werfen zu dürfen? Wir machen das möglich. Denn "die Zukunft ist schon da, nur nicht gleich verteilt". In der 20-Millionen Metropole Shenzhen ist die Zukunft bereits Alltag: Sprechende Drohnen ermahnen Sie eine Maske zu tragen, Sie werden von Autos ohne Fahrer überholt und Sie speisen in einem Restaurant, in dem sämtliche Mitarbeiter Roboter sind.

Mit Storytelling mehr Kunden und mehr Umsatz. Ein Ebay-Kunde kaufte 200 Artikel für 120 und verkaufte sie für über € 8.000. Wie das funktionierte? Den Unterschied machten Geschichten zu den einzelnen Artikeln - Geschichten, die verkaufen. Die beiden Unternehmer Bernhard Kalhammer und Uwe von Grafenstein schildern, wie das funktioniert.

Nie gab es so viel Wissen über unser Nichtwissen.Daher sei das Nichtwissen oder Unwissen auch das neue Normal. Über das "new normal" in einer Post-Corona-Welt und wie es weitergehen soll. Die entscheidende Frage ist:Wollen wir dabei zusehen, wie sich ein neuer Normalzustand entwickelt oder wollen wir ihn mitgestalten?

Immer mehr Frauen drängen in Führungspositionen. Ein neues Gesetz zwingt Unternehmen mit mindestens 4 Vorstandsmitgliedern, einen dieser Posten mit einer Frau zu besetzen.Wird damit die Männerdämmerung eingeläutet und beginnt mit der Frauenquote sogar die Äre der Männerdiskriminierung?

Einen Staat, wie wir ihn kennen, dürfe es auch ökonomischen und ethischen Gründen nicht geben. Wer die Soziale Marktwirtschaft unterstütze, arbeite an der Errichtung des Sozialismus. Wenn sich die Antikapitalisten durchsetzten, würden Freiheit und Wohlstand zerstört. Der Kapitalismus sei nicht das Problem, sondern die Lösung.