Robby Schwertner über die Krypto-
und Blockchain-Welt

YouTube Nutzungsbedingungen
Robby Schwertner über die Krypto-<br>und Blockchain-Welt - Interview mit Robby Schwertner (CryptoRobby)

Robby Schwertner über die Krypto-
und Blockchain-Welt

Interview mit Robby Schwertner (CryptoRobby)

Beschreibung:

Robert – Robby – Schwertner, in der digitalen Welt besser bekannt als „CRYPTO-ROBBY“, berichtet ausführlich über die für viele Menschen noch unbekannte und teilweise schwer nachvollziehbare Krypto- und Blockchain-Welt. Was sind die wichtigsten Grundbegriffe, haben ICO’s eine Zukunft, wie sieht die Zukunft von Bitcoin & Co. aus? Wie wird sich die Blockchain-Technologie weiterentwickeln?

Zur Person:
Robby Schwertner ist Experte für Blockchain Technologie und Kryptowährungen. Er berät Startups in den Bereichen Blockchain und Initial Coin Offerings (ICO). Als Social Media Influencer mit Schwerpunkt auf LinkedIn unterstützt er Unternehmen beim Marketing. Hr Schwertner ist Autor bei www.wallstreet-online.de und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Kryptowährungen. Darüber hinaus ist er Sprecher auf internationalen Blockchain-Konferenzen. Bevor er seine Aktivitäten im Bereich Blockchain startetet, leitete Robby Schwertner der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft das Forschungsprogramm Stadt der Zukunft, das sich mit Smart City Technologien, innovativen Lösungen für Städte und mit Digitalisierungsthemen wie Blockchain, Gamification, AI im Städtebereiche beschäftigte.
Hr Schwertner hat mehrere Jahre Berufserfahrung in der Industrie ua im Energie- und Nanotechnologiebereich.

www.wallstreet-online.de

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Werden wir bald Teil einer Realität sein, in der das Zusammenleben mit virtuellen (Un-)Toten ganz normal ist?  Der Wunsch nach Unsterblichkeit ist so alt wie die Menschheit und vielleicht waren wir der Erfüllung dieses Traums noch nie so nah wie heute. Es geht um eine der vielleicht schaurigsten, verstörendsten, aber fasznierenden Businessideen des 21. Jahrhundert: der digitalen Unsterblichkeit.

"Das Experiment sind wir" behandelt die akutell wichtigste Frage, wie wir die Große Beschleunigung so verstehen können, dass sie die Menschheit nicht nur nicht in den Abgrund führt, sondern allen Menschen ein besseres Leben ermöglicht.

Die Geschäfte werden sterben wie die Fliegen. Wer nicht pleitegeht, gibt auf! Die negativen Schlagzeilen nehmen kein Ende.Wenn Sie trotz Corona mit Ihrem Unternehmen überleben wollen und welche Konzepte und Strategien dafür geeeignet sind, erfahren Sie in diesem Video.

Keine Technologie kann unsere Welt mehr verändern als künstliche Intelligenz. Die einen schwärmen davon, dass sie uns in die Lage versetzt, fast alle Probleme zu lösen, die anderen warnen vor der Macht der Maschinen, die den Menschen überflüssig machen.

Krisenzeiten rufen nach Führungspersönlichkeiten. Aber was zeichnet Leadership in schwierigen Zeiten aus? Gilt "Nur wer Krisen meistert, kann Kanzler werden" im übertragenen Sinne auch für Unternehmen in der Coronakrise?

Die digitale Transformation ist keine Frage der Technik, sondern der Kultur. Sie ist eine neue Art, Unternehmen zu führen, eine neue Art des Denkens. Prof. Dr. Arnold Weissman proklamiert ein radikales neues Denken ganz im Sinne des berühmten Satzes von Albert Einstein: Kein Problem kann aus demselben Bewusstsein heraus gelöst werden, das es geschaffen hat.

Die Digitalisierung war erst der Anfang. Jetzt startet die größte Revolution der Menschheitsgeschichte. In den nächsten 10 Jahren verändert sich unsere Welt stärker als in den vergangenen 100 Jahren. Sind wir darauf vorbereitet? Denn viele Menschen überfordert die Digitalisierung schon jetzt und etliche glauben noch immer, dass die Digitalisierung irgendwann vorüber ginge.

Der Unternehmer und Bestsellerautor Marc Wallert inspiriert Menschen und Unternehmen wie sie stark durch Krisen kommen und gestärkt aus ihnen hervorgehen. Er spricht aus eigener Erfahrung - die Kunst, den Kopf nicht zu verlieren, hat hier doppelte Bedeutung.

"Deutschlands begehrtester Hacker" (Focus) arbeitet für die "Guten". Philipp Kalweit berät mittelständische Unternehmen, Banken, DAX-Unternehmen und Regierungsbehörden wie sie ihre IT-Systeme gegen Angriffe schützen können. Seine Ratschläge sind gefragter denn je, denn für Cyberkriminielle ist die Coronakrise wie "vorgezogene Weihnachten" (SZ).

Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen - das eine bedeutet Gefahr und das andere Chance.
Was wir daraus machen, liegt bei uns. Die aktuelle Situation des Mittelstands und wie die Digitalisierung als Chance genutzt werden kann.