DMEXCO

DMEXCO -

DMEXCO

Mittwoch, 12.09.2018 - Donnerstag, 13.09.2018 | Köln
Beschreibung:

Bleibt neugierig, handelt bewusst, übernehmt Verantwortung und schafft besondere Erlebnisse. Diese Botschaft verbirgt sich hinter dem Motto „Take C.A.R.E.“ (Curiosity–Action–Responsibility–Experience), das die dmexco (12. & 13. Sept.) für 2018 gewählt hat. Damit bestärkt der zentrale Treffpunkt der digitalen Wirtschaft seine Besucher und die Branche darin, Veränderung positiv zu gestalten sowie aktiv und verantwortungsvoll voranzutreiben. Darüber hinaus bietet die dmexco künftig bessere Orientierung, stärkere Vernetzung und mehr Dialog – über das ganze Jahr hinweg.

 

Mai 22, 2018

Die Digitalbranche spürt derzeit in vielen Bereichen einen neuen öffentlichen Druck, transparenter und verantwortlicher zu agieren und in ihrem wirtschaftlichen Handeln Werte zu definieren. Take C.A.R.E., das diesjährige Motto der dmexco, soll deshalb ein gezielter Brückenschlag zwischen der Dynamik und Innovationskraft der Digitalen Wirtschaft und dem bewussteren, verantwortungsvolleren Umgang mit vielen Aspekten der Digitalisierung sein.

Auch die dmexco selbst nimmt das Motto Take C.A.R.E wörtlich: Um die Qualität und Relevanz der Kontakte zwischen Ausstellern und Besuchern weiter zu verbessern, setzen die Macher der dmexco auf drei zentrale Themen: bessere Orientierung, stärkere Vernetzung und mehr Dialog.

 

1. Bessere Orientierung

Besuchern und Ausstellern wird die physische Orientierung auf dem Messegelände am 12. & 13. September in Köln erleichtert. Beispielsweise wird im Rahmen einer exklusiven Kooperation der Koelnmesse mit Samsung SDS, das komplette Messegelände mit Digital Signage-Lösungen ausgestattet. So gelangen Besucher und Aussteller in den insgesamt sechs Hallen der dmexco schneller zum Ziel. Ab Juni sorgt zudem eine neue Website für eine bessere inhaltliche Orientierung im umfangreichen Conference- und Messeangebot der dmexco.

 

2. Stärkere Vernetzung

Auf der dmexco 2018 werden die Interessen und Anforderungen der Besucher besser mit dem Konferenzprogramm vernetzt: Dazu führt die dmexco ein neues CRM sowie ein datengestütztes Content Marketing ein. Ein neues Themen-Framework mit den fünf Hauptbereichen Marketing, Media, Technology, Business und Future verbindet Aussteller, Konferenzprogramm und die Interessen der Besucher inhaltlich.

 

3. Mehr Dialog

Mehr Dialog und Engagement, sowohl online als auch offline, bietet die dmexco künftig ihrer Community – und das an 365 Tagen im Jahr. Online soll das durch eine neue Content Marketing-Strategie erreicht werden. Offline wird ein umfangreicher Eventkalender mitrelevanten Veranstaltungen von Ausstellern und Partnern den direkten Dialog fördern. Zusätzlich werden unterschiedliche dmexco-Veranstaltungen die Community das ganze Jahr über begleiten.

„Unsere Vision der dmexco ist ein Ökosystem, das ganzjährig mit Besuchern und Ausstellern kommuniziert: mit relevanten Inhalten, personalisierten Angeboten und individuellen Events, die wir mit Partnern etablieren. Wir machen den Schritt von der Messe zum Medium und zur Community. Diese Vision werden wir in den nächsten Monaten sukzessiv mit Inhalten und konkreten Aktionen unterfüttern“, kündigt Dr. Dominik Matyka, Chief Advisor der dmexco, an. Dafür investiert die dmexco in zusätzliches Personal, in IT und Tools und vor allem in relevante Inhalte.

„Durch die exklusive Kooperation mit Samsung SDS können wir Digital Signage-Lösungen wie digitale Plakate, Schilder und Bildschirme konzertiert einsetzen. So können wir zielgerichtet und interaktiv Informationen an die Besucher und Aussteller aussteuern. Wir sind stolz in dieser Dimension als erstes Messegelände Deutschlands diesen besonderen Service bieten zu können“, so Christoph Werner, Senior Vice President Koelnmesse und Mitglied des dmexco Board.

„Hinsichtlich der Neuausrichtung und Vision der dmexco gewährt der BVDW dem neuen Führungsteam die größtmögliche Freiheit und bietet gleichzeitig uneingeschränkte Unterstützung. Wir wissen und vertrauen darauf, dass das dmexco Board sein Know-How für die konzeptuelle Umsetzung nutzen wird, um die dmexco als international führendes Ökosystem für digitales Marketing und digitale Transformation auszubauen und gleichzeitig die Attraktivität der dmexco im nationalen Umfeld zu erhöhen“, so BVDW-Präsident Matthias Wahl.

 

Über #dmexco

dmexco versteht sich als Community und zentraler Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Wir bringen Branchenführer, Marketing- und Medienprofis sowie Technologie- und Innovationstreiber an zentraler Stelle zusammen, um gemeinsam die digitale Agenda zu definieren. dmexco steht für global informiert und lokal fokussiert.

dmexco bietet ein ganzes Ökosystem aus Vorträgen internationaler Speaker, Ausstellungen von Top-Brands und praxisorientierten Seminaren – alle mit Blick auf digitale Trends und zukünftige Business-Potenziale.

Mit 40.000 Besuchern, 1.100 Ausstellern und 500 Referenten aus der ganzen Welt ist die dmexco das Top-Event der Branche. In Köln setzen wir die Benchmark als Netzwerk- und Business-Plattform der Digitalwirtschaft. Entscheidungsträger bilden sich weiter und lassen sich inspirieren, knüpfen Kontakte und schließen Geschäfte ab. dmexco ist der Ort, wo das digitale Geschäft von morgen schon heute erlebbar ist.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist – unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) – ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2018 findet am 12. und 13. September 2018 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2017 finden sich unter 
www.dmexco.de
www.facebook.com/dmexco
www.twitter.com/dmexco
www.youtube.com/dmexcovideo

12 Sep 2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Experten sagen Digitalisierung im Vertrieb wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Ist die Zukunft des Vertriebs also digital? Und welchen Herausforderungen müssen sich Verteibsmitarbeiter und Führungskräfte stellen?

Je komplexer, intelligenter und selbständiger autonome Maschinen werden, desto häufiger kann es zu Entscheidungen über Leben und Tod gehen.

Welchen Unternehmen gehört die Zukunft? Sind oder werden Start-ups die Benchmark für erfolgreiches Unternehmertum? David gegen Goliath – wer denkt und handelt schneller, wer ist kreativer und wendiger?

Einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum und vielleicht Deutschlands berühmtester Philosoph beantwortet auf der Frankfurter Buchmesse Fragen zu seinem neuen Bestseller „Sei du selbst“.

Für die Zukunft seh’ ich schwarz so die 28 jährige Unternehmerin, Publizistin und CDU-Mitglied Diana Kinnert in unserem Videointerview über Grundsatzfragen wie Digitalisierung und ihre Folgen, Zukunft Europas, Flüchtlingspolitik und Modernisierung der Parteien.

Florian Gschwandtner gehört zu jenen Unternehmern, deren Geschichte die Zukunft prägen. Er hat es vom Start-up zum herausragenden Unternehmer und Investor geschafft.

Künstliche Intelligenz bestimmt unsere Zukunft.
Marktforscher von PwC prognostizieren, dass bis 2030 der KI-Sektor 12,5 Billionen Euro zur Welt-Wirtschaft beiträgt.

Die Diktatur der Konzerne – Wie globale Unternehmen uns schaden und die Demokratie zerstören.

Wussten Sie, dass der Akkuschrauber ein „Abfallprodukt“ der APOLLO-Mission ist? Oder wer Chips aus der Tüte isst, nutzt eine Technologie der European Space Agency (ESA)? 

Welche Herausforderungen stellt die Digitalisierung an die Art und Weise der Unternehmenskommunikation und was sind die aktuellen Trends?