Investor Summit 2019

Investor Summit 2019 -

Investor Summit 2019

Donnerstag, 31.10.2019 | 11:00 - 17:00 Uhr | Schaan
Beschreibung:

Investor Summit Liechtenstein bringt erfolgreich Startups und Investoren zusammen

Der Investor Summit Liechtenstein am 31. Oktober 2019 im SAL in Schaan bringt zum achten Mal innovative Startups und KMU mit hochkarätigen Investoren und Entscheidungsträgern zusammen. Ausgewählte Startups und KMU auf Kapitalsuche präsentieren ihr Geschäftsmodell vor mehr als 200 Investoren und Entscheidungsträgern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Zahlreiche Startups haben die Bühne am Investor Summit Liechtenstein bereits erfolgreich genutzt, um Investoren anzusprechen.

Jüngstes Erfolgsbeispiel sind die Gründer des St. Galler Startups OnlineDoctor, welche im vergangenen Jahr das Publikumsvoting am Investor Summit Liechtenstein gewannen und anschliessend mehrere Investoren überzeugten. Die Liechtensteiner Venture-Capital-Firma EquityPitcher hat ebenso in das Startup investiert wie langjährige Teilnehmer des Investor Summits wie Forty:one und die Stiftung Startfeld. Mit diesem Kapital kann das Health-Tech-Startup die internationale Expansion weiter vorantreiben.

EquityPitcher hat mittlerweile einen zweiten Startup-Fonds aufgelegt und will dafür bis Anfang 2020 rund 30 Millionen Franken einsammeln. «Wir wollen in den ersten 3 Jahren ein Portfolio von mindestens 30 und maximal 45 Unternehmen aufzubauen. Davon soll ein signifikanter Teil aus der Schweiz und Liechtenstein kommen», erklären die Co-Geschäftsführer Sascha Horrig und Hermann Koch. Unser langjähriger Hauptpartner EquityPitcher ist daher gespannt auf die diesjährigen Pitches am Investor Summit Liechtenstein.

31 Okt 2019

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Es gibt ein nicht gerade schmeichelhaftes und diskriminierendes Zitat von Oscar Wilde über Frauen: Frauen sind ein dekoratives Geschlecht. Sie haben nichts zu sagen, aber tun es auf charmante Weise." Was sagt eine Frau dazu, die von sich selbst sagt, sie sei eine "Quotenfrau"?   

"Wer gendert, hat vielleicht nicht die Kontrolle über sein Leben, zumindest aber die Kontrolle über die deutsche Sprache verloren". Über Sinn und Unsinn der Gendersprache, Gendern in Unternehmen - ja oder nein und ist gendergerechte Sprache für die Gleichberechtigung von Frau und Mann wirklich notwendig?

Bis 2030 werden Maschinen Bewusstsein entwickeln und die Welt erobern. Maschinenbewusstsein könnte nicht nur die Sichtweise auf unsere Welt für immer verändern, sondern stünde auch im besseren Einklang mit der Natur des Menschen.

Ein echter Gamechanger für den digitalen Vertrieb ist VEGA. Dieses Tool macht es möglich, die wichtigste Herausforderung im digitalen Vertrieb zu lösen.

Wir ertrinken in einer Informationsflut. Internet, TV, Smartphone, Printmedien und Social Media haben uns zu Medienjunkies gemacht.Folgen für unser Gehirn: wir werden vergesslich, machen mehr Fehler und unsere berufliche Leistung schwindet.