Für die Zukunft seh’ ich schwarz

YouTube Nutzungsbedingungen
Für die Zukunft seh’ ich schwarz - Exklusives Interview mit Diana Kinnert

Für die Zukunft seh’ ich schwarz

Exklusives Interview mit Diana Kinnert

Beschreibung:

„Für die Zukunft seh’ ich schwarz“ – so die 28 jährige Unternehmerin, Publizistin und CDU-Mitglied Diana Kinnert in unserem Videointerview über Grundsatzfragen wie Digitalisierung und ihre Folgen,  Zukunft Europas, Flüchtlingspolitik und Modernisierung der Parteien. Zu Recht fragte die FAZ in einem Beitrag: Ist sie die Zukunft der CDU? Denn mit Schwung und Begeisterung erzählt Sie über die Herausforderungen der Zukunft, warum viele junge Menschen nicht in die Politik wollen und warum gerade jetzt die Zeit für eine moderne konservative Politik ist.

Mehr Infos:
Diana Kinnert: https://kinnert.com/

Buchempfehlung:
Für die Zukunft seh' ich schwarz

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Es gibt ein Virus, das noch tödlicher ist als SARS-CoV-2. Die Zahl der Infizierten ist siebenmal so hoch. Das Sterberisiko ist 30% höher als bei Gesunden. Die Digitalität der Gesellschaft trägt wesentlich dazu bei. Gesellschaften können zersplittern und unsere Demokratie bedrohen.

Vom englischen Philosoph und Soziologe Herbert Spencer stammt der Satz: „Das größte Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln!“ Bei der Frage nach dem Sinn der Bildung sagt Prof. Gerald Hüther, dass es bei der Bildung möglicherweise gar nicht um den Erfolg, sondern um das Gelingen geht.

Werden wir bald Teil einer Realität sein, in der das Zusammenleben mit virtuellen (Un-)Toten ganz normal ist?  Der Wunsch nach Unsterblichkeit ist so alt wie die Menschheit und vielleicht waren wir der Erfüllung dieses Traums noch nie so nah wie heute. Es geht um eine der vielleicht schaurigsten, verstörendsten, aber fasznierenden Businessideen des 21. Jahrhundert: der digitalen Unsterblichkeit.

Ein kleines mittelständisches Unternehmen automatisiert einen einzigen Geschäftsprozess und verkauft nach 6 Monaten 300 Photovoltaik-Anlagen. Wie das geht? Mr. Automatisierung, Mario Wolosz, erklärt wie kleine Unternehmen durch die Automatisierung ihrer Geschäftsprozesse mehr Kunden und Umsatz generieren.

"Das Experiment sind wir" behandelt die akutell wichtigste Frage, wie wir die Große Beschleunigung so verstehen können, dass sie die Menschheit nicht nur nicht in den Abgrund führt, sondern allen Menschen ein besseres Leben ermöglicht.

Die Geschäfte werden sterben wie die Fliegen. Wer nicht pleitegeht, gibt auf! Die negativen Schlagzeilen nehmen kein Ende.Wenn Sie trotz Corona mit Ihrem Unternehmen überleben wollen und welche Konzepte und Strategien dafür geeeignet sind, erfahren Sie in diesem Video.

Die Coronakrise hat gezeigt, dass viele KMU's einen großen Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung haben. Um diese Lücke zu schließen und um die Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren, bieten Bund und Länder attraktive Förderprogramme: GO DIGITAL und DIGITAL JETZT.

Die Digitalisierung hat den Vertrieb revolutioniert. Markt und Kunden haben sich verändert. Damit stehen Vertiebe vor neuen Herausforderungen, die vor allem die Führungskräfte mit völlig neuen Ideen und Ansätzen gestalten müssen. Es geht darum, den Vertrieb fit für die digtale Zukunft zu machen.

Die digitale Transformation ist keine Frage der Technik, sondern der Kultur. Sie ist eine neue Art, Unternehmen zu führen, eine neue Art des Denkens. Prof. Dr. Arnold Weissman proklamiert ein radikales neues Denken ganz im Sinne des berühmten Satzes von Albert Einstein: Kein Problem kann aus demselben Bewusstsein heraus gelöst werden, das es geschaffen hat.

Der Unternehmer und Bestsellerautor Marc Wallert inspiriert Menschen und Unternehmen wie sie stark durch Krisen kommen und gestärkt aus ihnen hervorgehen. Er spricht aus eigener Erfahrung - die Kunst, den Kopf nicht zu verlieren, hat hier doppelte Bedeutung.