Für die Zukunft seh’ ich schwarz

Für die Zukunft seh’ ich schwarz - Exklusives Interview mit Diana Kinnert

Für die Zukunft seh’ ich schwarz

Exklusives Interview mit Diana Kinnert

Beschreibung:

„Für die Zukunft seh’ ich schwarz“ – so die 28 jährige Unternehmerin, Publizistin und CDU-Mitglied Diana Kinnert in unserem Videointerview über Grundsatzfragen wie Digitalisierung und ihre Folgen,  Zukunft Europas, Flüchtlingspolitik und Modernisierung der Parteien. Zu Recht fragte die FAZ in einem Beitrag: Ist sie die Zukunft der CDU? Denn mit Schwung und Begeisterung erzählt Sie über die Herausforderungen der Zukunft, warum viele junge Menschen nicht in die Politik wollen und warum gerade jetzt die Zeit für eine moderne konservative Politik ist.

Mehr Infos:
Diana Kinnert: https://kinnert.com/

Buchempfehlung:
Für die Zukunft seh' ich schwarz

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen - das eine bedeutet Gefahr und das andere Chance.
Was wir daraus machen, liegt bei uns. Die aktuelle Situation des Mittelstands und wie die Digitalisierung als Chance genutzt werden kann.

Was ist die Erwartungshaltung beim Thema Digitalisierung?
Viele Unternehmen verstehen Digitalisierung als Projekt und sehen sie als Ereignis, das wieder vorübergehen wird.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Damit ist jene Generation gemeint - die Millennials - die man zu den Gewinnern der digitalen Zeit rechnet. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. 

Wie haben es die digitalen Riesen vom Start-up zum Global Player geschafft? Mit welchen Werkzeugen sind sie erfolgreich geworden? Und können diese Methoden von jedermann genutzt werden?

Ungefähr 65 Menschen besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Menschheit. Es gibt immer mehr Milliardäre. Immer weniger Leute haben immer mehr Geld.

Einer der wichtigsten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum und vielleicht Deutschlands berühmtester Philosoph beantwortet auf der Frankfurter Buchmesse Fragen zu seinem neuen Bestseller „Sei du selbst“.

Wen wir lieben, welche Nachrichten wir lesen, ob wir einen Kredit erhalten, Musik komponieren oder Bilder malen wie Rembrandt, intelligente Maschinen entscheiden und beeinflussen unser Denken und Handeln.

„Möchten Sie sicher kommunizieren? Dann besorgen Sie sich eine Brieftaube!“
So der – nicht ganz – ernst gemeinte Rat des Präventionsexperten und ehemaligen Interpol-Agenten Cem Karakaya zum Thema Cyberkriminalität.

Wie schafft es ein Start-up in nur 12 Monaten zu einer profitablen Wachstumsmaschine zu werden? Best Practice Beispiele zeigen, was Gründer und auch etablierte Unternehmen wirklich voranbringt.

Mensch oder Maschine – wer ist schlauer? Der Hirnforscher und Autor Dr. Henning Beck erklärt, warum unser Gehirn noch immer der Künstlichen Intelligenz überlegen ist.