termin

Digital Summit 2018

Donnerstag, 20.09.2018 | 13:30 - 17:30 Uhr | Vaduz
Beschreibung:

Der Digital Summit Liechtenstein ist die neue Konferenz für digitale Entscheider und bietet hochkarätige Referate und informative Workshop-Sessions. Neben Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch referieren Zukunftsforscherin Karin Frick und ETH-Präsident Lino Guzzella am Donnerstag, 20. September 2018, im Vaduzer Saal.

 

Im Rahmen der Standortinitiative digital-liechtenstein.li findet am Donnerstag, 20. September 2018, im Vaduzer Saal zum ersten Mal der Digital Summit Liechtenstein statt. Die neue Digitalkonferenz richtet sich branchenübergreifend an Führungspersönlichkeiten und Interessierte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Konferenz präsentiert Erfolgsrezepte und Impulse aus Forschung und Praxis. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einerseits neuestes Wissen, Trends und Innovationen und andererseits Zugang zu den digitalen Entscheidungsträgern der Region.

 

Hochkarätige Referate

Referierende am ersten Digital Summit Liechtenstein sind unter anderem Liechtensteins Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch sowie die Liechtensteiner Zukunftsforscherin Karin Frick und ETH-Präsident Lino Guzzella. „Neben den Fachreferaten freue ich mich vor allem auf die enge Vernetzung der massgeblichen Entscheidungsträger im Digitalbereich. Vom Erfahrungsaustausch können Wirtschaft und Politik profitieren“, so Wirtschaftsminister Daniel Risch. Karin Frick ist Geschäftsleitungsmitglied am Gottlieb Duttweiler Institute und befasst sich intensiv mit Zukunftsthemen. Sie spricht am Digital Summit Liechtenstein über die Chancen und Herausforderungen der künstlichen Intelligenz. Sie wird unter anderem erklären, wie neue Technologien unsere Art der Entscheidungsfindung verändern werden. Lino Guzzella ist Präsident der ETH Zürich und engagiert sich aktiv bei Digital Switzerland. Er wird insbesondere die Bedeutung der Bildung für den Arbeitsmarkt der Zukunft hervorheben. Moderiert wird der Digital Summit Liechtenstein von Radiojournalistin Berit Pietschmann.

 

Interaktive Workshops

Einen wesentlichen Aspekt des Digital Summit Liechtenstein bildet der Erfahrungsaustausch und die Wissensvermittlung aus der Praxis. Das Programm beinhaltet mehrere Workshop-Sessions, in denen Zukunftsthemen der Digitalisierung näher beleuchtet werden. Sie finden in Zusammenarbeit mit IBM, Oerlikon Balzers, Google, Co Agency sowie FL1 und Universität Liechtenstein statt und widmen sich Themen wie Artificial Intelligence, Online-Marketing, Cybersecurity und Industrie 4.0. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben somit die Möglichkeit, sich ihr massgeschneidertes Programm individuell zusammenzustellen.

 

Aushängeschild von digital-liechtenstein.li

Die Konferenz ist ein Aushängeschild der Standortinitiative digital-liechtenstein.li, welche den Wirtschaftsstandort Liechtenstein massgeblich in der digitalen Transformation und Innovation unterstützt. digital-liechtenstein.li vernetzt Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, um den Wirtschaftsstandort Liechtenstein in den Übergang ins digitale Zeitalter zu begleiten. Die Standortinitiative wurde im November 2017 offiziell lanciert. Inzwischen engagieren sich rund 40 Unternehmen und Organisationen bei digital-liechtenstein.li. Getragen wird die Initiative auch von der Regierung Liechtensteins und sie steht unter dem Patronat von S.D. Erbprinz Alois. Die Initiative vernetzt die massgeblichen Entscheidungsträger und vermittelt Erfolgsbeispiele aus der Praxis, um die Unternehmen und Organisationen auf dem Weg zur digitalen Transformation und Innovation zu unterstützen. Sie verfügt ausserdem über ein hochkarätig besetztes Board und erarbeitet derzeit eine Roadmap, um konkrete Handlungsempfehlungen für Wirtschaft und Politik im Digitalbereich aufzuzeigen.

Bildlegende:

Zukunftsforscherin Karin Frick, ETH-Präsident Lino Guzzella und Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch gehören zu den Hauptreferenten am Digital Summit Liechtenstein.

 

Rückfragen für Medien:

Skunk AG, Patrick Stahl, Tel. +423 231 18 28, Mail: stahl@skunk.li

20 Sep 2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Warum sind Quer- und Andersdenker in einer digitalen Zeit so wichtig? Was zeichnet Andersdenker aus und wie wird man zum Andersdenker?

Viele Unternehmen sammeln und erheben Daten über ihre Kunden, wissen aber nicht, was sie damit anfangen sollen. Wie wird aus Daten ein Geschäftsmodell?

Ersetzt der digitale den klassischen Vertrieb? Löst der Digitale alle Umsatzprobleme und wie erreichen Sie im digitalen Vertrieb die Pole-Position?

Wie haben sich die Digitalisierung und das Internet Dialog-Marketing verändert?
Welchen Einfluss hat der Kunde und welche Strategien sind erfolgreich?

Was ist guter Service? Wie verändert die Digitalisierung die Servicekultur? Entstehen dadurch neue Geschäftspotenziale?

Wie verändern Computer, Smartphone und Internet unsere Denkstrukturen? Was passiert, wenn wir den digitalen Medien die Kontrolle aller Lebensbereiche überlassen? Ruiniert das digitalisierte Leben unsere Gesundheit?

Was bedeutet es in einer digitalisierten Welt zu leben und zu arbeiten? Wie verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft und unsere Art zu denken?

Was sind die Auslöser der Urbanisierung? Wie verändert der digitale Wandel die Urbanisierung? Welchen Herausforderungen stellen sich in einer digitalen Zeit?

Wie verändert die Digitalisierung die Arbeits- und Berufswelt? Was macht die digitale Revolution mit den Menschen?

Wie gut sind Sie vorbereitet? Kennen Sie die wichtigsten Neuerungen?

Sprache trifft auf Psychologie und Künstliche Intelligenz.

Wie wird Ihr Unternehmen digital? Welche Wege führen zur digitalen Transformation?

Wie kann sich aus Plastikmüll ein umweltfreundliches Startup entwickeln?

Was sind die Marketingwerkzeuge der Zukunft? Wie lassen sich klassische Marketingstrategien und digitales Marketing sinnvoll miteinander verknüpfen?

Wie gehen Werber vor, wenn sie psychografische Methoden anwenden und wie kann dieses Wissen für Kampagnen genutzt werden?

Blockchain ist in aller Munde. Eine neue Technologie , die unsere Zukunft für immer verändern kann. Was ist dran an diesem Hype?

Haben Familienunternehmen eine digitale Zukunft?

Max Wittrock hat mit seinen beiden Mitgründern Hubertus Bessau und Philipp Kraiss „Müsli“-Geschichte geschrieben. Was ist das Erfolgsgeheimnis von mymuesli? Wie können Träume wahr werden?

Menschen auf der ganzen Welt können ab nur 1 Euro in Immobilien investieren! Unmöglich? Ein neues Blockchain-Projekt – DOMINIUM – soll das möglich machen.

Julian Hosp gehört zu den Top-Krypto- und Blockchainexperten weltweit und sein Ziel ist es, auf einfachste Art und Weise die  Menschen „cryptofit“ zu machen.

Welche Qualitäten benötigt man, um in einer Vulkan-Ökonomie zu überleben?

Unter dem Motto „Persönlichkeiten, nicht Prinzipien bringen die Zeit in Bewegung“ steht das Gespräch mit dem europäischen Unternehmer François Hauviller (Dip.-Ing., Eur.-Ing., MBA).

Welche Chancen bietet die Digitalisierung für Frauen? Welchen Anforderungen bzw. Herausforderungen müssen sich heute Frauen stellen, um in Führungspositionen aufsteigen zu können?

Gibt es eine Erfolgsformel für den RICHTIGEN Preis? Warum ist der Preis der stärkste Gewinnhebel? Hat das Internet, die Digitalisierung die Preisstrategie verändert? Wie wichtig ist der Preis für den Erfolg eines Unternehmens?

Disruptive Geschäftsmodelle können auch Ihr Unternehmen zerstören.
Mit welchen Wachstumsstrategien schaffen Sie den digitalen Wandel?

Digitalisierung und Biotechnologie eröffnen neue Welten. Doch der Rausch des Fortschritts erschüttert die Gesellschaft. Wir sind zukunftsblind und verlieren die Kontrolle über den Fortschritt.

Es geht um die packende Lebensgeschichte eines Mannes, der als Investor aus „Die Höhle der Löwen“ bekannt wurde. Mit unbändiger Willenskraft, erstaunlichem Wagemut und viel Herzblut wird er zu einem der führenden Startup-Unternehmer und Investoren Europas.