Wunschland - Eine Reise in die Zukunft unserer Gesellschaft

YouTube Nutzungsbedingungen
Wunschland - Eine Reise in die Zukunft unserer Gesellschaft - Exklusiver Talk mit Prof. Dr. Stefan Selke

Wunschland - Eine Reise in die Zukunft unserer Gesellschaft

Exklusiver Talk mit Prof. Dr. Stefan Selke

Beschreibung:

Was sagen Ihnen die Orte Fordlandia, Auroville, Monte Verita oder Nutopia?
Wir begeben uns auf eine Reise in die Zukunft unserer Gesellschaft. Es geht um irdische Utopien und Weltraumkolonien. Denn die Sehnsucht nach einem Neustart ist so alt wie die Menschheit. Techno-Propheten basteln Exitstrategien für unseren kaputten Planeten: Schwimmende Mikronationen, Roboterstaaten mit eigener Gesetzgebung, von künstlicher Intelligenz gesteuerte Projekte und Ideen zur Besiedlung des Weltalls zeugen vom Wettstreit zwischen sozialen und technologischen Innovationen.

Der Soziologe Prof. Dr. Stefan Selke erklärt in diesem Video warum und wozu wir Utopien  überhaupt brauchen und er ruft zu einem radikalen Perspektivwechsel auf, damit alle Menschen und nicht wieder nur die Eliten von den Neuentwicklungen profitieren. Zum Schluss beantwortet er Ihnen die Frage: Wenn Mars die Antwort ist, was ist dann die Frage?

Buchtipp:  Wunschland - Von irdischen Utopien zu Weltraumkolonien - eine Reise in die Zukunft unserer Gesellschaft; Ullstein Verlag

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Ist das Metaverse die Zukunft des Internets und die Welt, in der wir künftig leben, arbeiten, konsumieren und uns amüsieren werden? Für viele Tech-Experten wird es alles revolutionieren und der Markt für das Metaverse soll bis zu 5 Billionen $ Volumen anwachsen. Metaverse - nur Hype oder doch die Zukunft?

Wenn Du denkst, es geht nicht mehr - diesen Spruch hat bestimmt jeder von uns schon einmal gehört. Pandemie, Ukrainekrieg, Energiekrise haben undenkbare Ereignisse und unvorstellbare Veränderungen hervorgebracht. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch wie wird es weitergehen?

Ein österreichisches Unternehmen hebt - mit seiner revolutionären digitalen Architektur - die Kundenkommunikation auf ein völlig neues Level. Produkte und Dienstleistungen können nun ganz einfach und mehrsprachig, auf der ganzen Welt erklärt werden.

„Menschen können im Zweifelsfall ohne Unternehmen leben. Aber Unternehmen können ohne Menschen nicht existieren“,  HUMAN FIRST heißt die neue Maxime für Kunde, Marketing und Geschäftserfolg, so der CMO und CXO der Deutschen Bank, Tim Alexander.

Wissen und die Innovationskraft der Mitarbeiter sind das entscheidende Kapital im digitalen. Zeitalter. Hoch qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte sind dabei die “Wissenskrieger”, welche die digitale Welt erobern.

„Wenn Technologie die Menschheit rettet, dann rettet Philosophie den Menschen“, sagt der weltweit führende Wirtschaftsphilosoph Anders Indset. Dies ist eine seiner Kernbotschaften in seinen aktuellen Bestsellern „Quantenwirtschaft“ und „Das infizierte Denken“.

Wir alle kennen die Arbeitslosigkeit - die neue Herausforderung ist aber die Arbeiterlosigkeit. Es drohe ein Jahrhundert des Rückschritts, mit weniger Wachstum und Wohlstand und sie sei neben dem Klimawandel die größte Herausforderung im 21. Jahrhundert. Was sind die Gründe und müssen Wirtschaft und Arbeit völlig neu gedacht werden?

"Mein Herr, ich bin nicht Ihrer Meinung. Aber ich würde dafür sterben, dass Sie sie äußern dürfen". Dieser legendäre Satz des französischen Philosophen Voltaire steht für eine Kultur des Streitens und der Debatte, denn sonst bestimmen wenige über die Zukunft vieler. Streiten für eine bessere Welt und der Sinn in Krisenzeiten.

Nehmen Sie einen Stift zur Hand und zeichnen Sie jetzt so schnell wie möglich und ohne viel nachzudenken ein großes „E“ auf Ihre Stirn. Okay, es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie das getan haben.

Das Credo aller Consultants und Controller: Das Ziel ist das Ziel und das Ziel ist eine Zahl.Wäre Moses mit zehn Excel-Charts vom Berg Sinai gekommen, wäre die Geschichte der Menschheit wohl anders verlaufen. Frank Dopheide stellt die Welt der Welt der auserwählten Führungskräfte auf den Kopf, denn sie haben ihre Rechnung ohne den Menschen gemacht.