Shenzhen - die Stadt, in der die Zukunft bereits passiert.

YouTube Nutzungsbedingungen
Shenzhen - die Stadt, in der die Zukunft bereits passiert. - Exklusiver Talk mit Frank Sieren

Shenzhen - die Stadt, in der die Zukunft bereits passiert.

Exklusiver Talk mit Frank Sieren

Beschreibung:

"Träumen Sie auch manchmal davon, einen Blick in die Zukunft werfen zu dürfen?
Wir machen das möglich. Denn „die Zukunft ist schon da, nur nicht gleich verteilt“, sagt der amerikanische Visionär William Gibson. Daher begeben wir uns dorthin, wo Zukunft bereits passiert. In die Megacity Shenzhen, eine 20-Millionen-Metropole im Süden Chinas, in der die Zukunft Alltag ist. Sprechende Drohnen, die Sie ermahnen, wenn Sie keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, Sie werden von Autos ohne Fahrer überholt und Sie können in einem Restaurant sitzen, im dem alle Mitarbeiter Roboter sind.
Darüber spreche ich mit einem der führenden deutschen China-Experten, mit dem Journalisten und Buchautor Frank Sieren, der seit fast 30 Jahren in China lebt.

Buchtipp: Shenzhen - Zukunft made in China,Penguin Verlag.

Weitere Infos für alles Wichtige aus China - Briefing aus Peking: www.table.media/china.

Interessenten für Business-Reise in 2022 nach Shenzhen: shenzhen@dwc-digital.com

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Ein Startup-Unternehmer und Digital Native verbindet mittelständische Unternehmen mit jungen Talenten, er bringt Babyboomern bei wie die Generation Z tickt und wie man diese als Mitarbeiter/innen gewinnen kann.

Wer seine sportliche Performance steigern möchte, geht ins Zirkeltraining. Aber was machen diejenigen, die sich für die Karriere fit machen wollen? Joachim Pawlik, Ex-Profisportler und einer der erfolgreichsten Unternehmer in seiner Branche erzählt, wie Sie Ihre Leistung - beruflich und privat - steigern können und zwar dann, wenn es darauf ankommt.

Mit Storytelling mehr Kunden und mehr Umsatz. Ein Ebay-Kunde kaufte 200 Artikel für 120 und verkaufte sie für über € 8.000. Wie das funktionierte? Den Unterschied machten Geschichten zu den einzelnen Artikeln - Geschichten, die verkaufen. Die beiden Unternehmer Bernhard Kalhammer und Uwe von Grafenstein schildern, wie das funktioniert.

Nie gab es so viel Wissen über unser Nichtwissen.Daher sei das Nichtwissen oder Unwissen auch das neue Normal. Über das "new normal" in einer Post-Corona-Welt und wie es weitergehen soll. Die entscheidende Frage ist:Wollen wir dabei zusehen, wie sich ein neuer Normalzustand entwickelt oder wollen wir ihn mitgestalten?

Vom englischen Philosoph und Soziologe Herbert Spencer stammt der Satz: „Das größte Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln!“ Bei der Frage nach dem Sinn der Bildung sagt Prof. Gerald Hüther, dass es bei der Bildung möglicherweise gar nicht um den Erfolg, sondern um das Gelingen geht.

Verloren im Dschungel der Digitalisierung? Ihr Reiseführer - der Digital Solutions Guide. Die einzige Suchmaschine für digitale Unternehmenslösungen: guide.dwc-digital.com/de

Der Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky schildert in sehr eindrucksvoller Weise wie wir im Jahre 2030 leben und arbeiten werden. Was sind die Märkte der Zukunft? Wie entwickeln sich Handel und Vertrieb? Wie sieht das Marketing der Zukunft aus? Und beantwortet die Frage: Wie viel Mensch verträgt die Zukunft?

Astrologie und Wirtschaft? Kennen Sie einen Manager oder eine Managerin, die vor einer wichtigen Entscheidung erst einmal die Sterne befragt? Ist es mehr als nur Kaffeesatz-Leserei? So abwegig wie sich zunächst anhört, ist es aber nicht. Immer mehr Entscheider suchen Rat bei einem Astrologen.

Die Geschäfte werden sterben wie die Fliegen. Wer nicht pleitegeht, gibt auf! Die negativen Schlagzeilen nehmen kein Ende.Wenn Sie trotz Corona mit Ihrem Unternehmen überleben wollen und welche Konzepte und Strategien dafür geeeignet sind, erfahren Sie in diesem Video.

In der neuen Videoserie "Hat der Kapitalismus eine Zukunft" geht es in diesem Beitrag um das Thema "Digitaler Kapitalismus". War der Neoliberalismus die Eroberung immer neuer Felder durch den Markt, so ist der digitale Kapitalismus die Eroberung des Marktes selbst durch eine kleine Zahl privatwirtschaftlicher Unternehmen, so der Soziologe Prof. Dr. Philipp Staab.