Was ist der Zündstoff für Andersdenker?

YouTube Nutzungsbedingungen
Was ist der Zündstoff für Andersdenker? - Exklusives Interview mit Anja Förster und Dr. Peter Kreuz

Was ist der Zündstoff für Andersdenker?

Exklusives Interview mit Anja Förster und Dr. Peter Kreuz

Beschreibung:

Warum sind Quer- und Andersdenker in einer digitalen Zeit so wichtig? Was zeichnet Andersdenker aus und wie wird man zum Andersdenker?

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

"Das Experiment sind wir" behandelt die akutell wichtigste Frage, wie wir die Große Beschleunigung so verstehen können, dass sie die Menschheit nicht nur nicht in den Abgrund führt, sondern allen Menschen ein besseres Leben ermöglicht.

In der neuen Videoserie "Hat der Kapitalismus eine Zukunft" geht es in diesem Beitrag um das Thema "Digitaler Kapitalismus". War der Neoliberalismus die Eroberung immer neuer Felder durch den Markt, so ist der digitale Kapitalismus die Eroberung des Marktes selbst durch eine kleine Zahl privatwirtschaftlicher Unternehmen, so der Soziologe Prof. Dr. Philipp Staab.

Keine Technologie kann unsere Welt mehr verändern als künstliche Intelligenz. Die einen schwärmen davon, dass sie uns in die Lage versetzt, fast alle Probleme zu lösen, die anderen warnen vor der Macht der Maschinen, die den Menschen überflüssig machen.

Die Coronakrise hat gezeigt, dass viele KMU's einen großen Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung haben. Um diese Lücke zu schließen und um die Wettbewerbsfähigkeit nicht zu verlieren, bieten Bund und Länder attraktive Förderprogramme: GO DIGITAL und DIGITAL JETZT.

Krisenzeiten rufen nach Führungspersönlichkeiten. Aber was zeichnet Leadership in schwierigen Zeiten aus? Gilt "Nur wer Krisen meistert, kann Kanzler werden" im übertragenen Sinne auch für Unternehmen in der Coronakrise?

Die digitale Transformation ist keine Frage der Technik, sondern der Kultur. Sie ist eine neue Art, Unternehmen zu führen, eine neue Art des Denkens. Prof. Dr. Arnold Weissman proklamiert ein radikales neues Denken ganz im Sinne des berühmten Satzes von Albert Einstein: Kein Problem kann aus demselben Bewusstsein heraus gelöst werden, das es geschaffen hat.

Die Digitalisierung war erst der Anfang. Jetzt startet die größte Revolution der Menschheitsgeschichte. In den nächsten 10 Jahren verändert sich unsere Welt stärker als in den vergangenen 100 Jahren. Sind wir darauf vorbereitet? Denn viele Menschen überfordert die Digitalisierung schon jetzt und etliche glauben noch immer, dass die Digitalisierung irgendwann vorüber ginge.

Was macht eine gute (Marken-)Kommunikation in Krisenzeiten aus? Wie wichtig ist Zuhören in Krisenzeiten? Wer sind die Adressaten der Kommunikation? Worüber soll ich mit meinen Kunden in der Krise sprechen? Welche Kommunkationswege sind am besten geeignet? Und liegt in der richtigen Kommunikation die Chance sich trotz Krise behaupten zu können?

Digitalisierung stellt Vertrieb und Verkauf vor neue Herausforderungen. Märkte und Kunden haben sich radikal verändert. Welche Fähigkeiten sind daher gefragt? Welche Strategien und Methoden führen im Verkauf und Vertrieb zum Erfolg? Wie digital wird der Verkauf?

Das Wort Krise setzt sich im Chinesischen aus 2 Schriftzeichen zusammen - das eine bedeutet Gefahr und das andere Chance.
Was wir daraus machen, liegt bei uns. Die aktuelle Situation des Mittelstands und wie die Digitalisierung als Chance genutzt werden kann.